Scroll to top

„STARTUP LIVE“: CITY CAMPUS DER FH WIENER NEUSTADT IST ERÖFFNET UND WIRD ZUM HOTSPOT FÜR GRÜNDERINNEN

Nach der feierlichen Eröffnung herrscht am neuen City Campus der FH Wiener Neustadt bereits Hochbetrieb. Am 16. und 17. November wird der City Campus zum Hotspot für InnovatorInnen, GründerInnen und Startups.

Im Rahmen des Programms „Startup Live“ haben EntrepreneurInnen die Möglichkeit zur Weiterentwicklung ihrer Geschäftsideen, der Pflege ihres Netzwerks und zum Einholen von wertvollen Tipps von MentorInnen und UnternehmerInnen.

 

 

FH Campus. Austria. Niederösterreich.

Als größte FH Niederösterreichs und eine der Top-Bildungseinrichtungen des Landes steht die FH Wiener Neustadt für praxisnahe Ausbildung, internationale Vernetzungen und innovative Forschungsarbeit.

0
Standorte
0
Studierende
0
Mitarbeiter
0
Referentinnen

Die Challenge beim Projekt FHWN

Neuer Wind weht durch die malerische Innenstadt. Begleitet von Gründergeist und ungeahnter Möglichkeit.

Wiener Neustadt ziert ein neuer Campus, der Studierenden vor allem eines bietet – Innovation. Am Areal des alten Karmeliterklosters, im Herzen der Stadt, finden StudentInnen eine neue akademische Heimat. Nicht nur das, modernste Ausstattung und ein Start-UP Center mit Co-Working Space unterstützen die AkademikerInnen bei der Realisierung ihrer Ideen.

Durch den Zusammenschluss der Hochschule und Stadtbibliothek entsteht eine völlig neue Bibliothek, die nicht nur Studierenden zu Verfügung steht, sondern frei zugänglich ist.

Space and Technology: So gestaltet/arbeitet officeMEDIA

Der Campus der Fachhochschule Wiener Neustadt ist ein Meilenstein in der Digitalisierung höherer Lernanstalten. Fernab alter Hierarchien konnten hier Space and Technology so zusammengreifen, dass es eine völlig neue Art des Lernens und Lehrens entstanden ist.

 

Die von officeMEDIA geplante digitale Infrastruktur erleichtert den Alltag und ermöglicht nahtloses arbeiten in der Arbeits- und Lernumgebung. So sind Labors und ganz besonders das Science Lab, Bloomberg Room und ein Experimanetal Lab auf dem neuesten Stand der Technik.

Michael Steininger, officeMEDIA

„Technologie und Architektur müssen zusammengreifen, um innovatives Arbeit gewährleisten zu können.“

Denn nur so kann das Potential der Digitalisierung genutzt werden. Ein gutes Beispiel ist das zuvor genannte Start-Up Center. Hier werden innovative Ideen in einer exakt dafür geschaffenen Umgebung gefördert. Es dient als Schnittstelle zwischen Fachhochschule und Wirtstaft, in der eng mit KooperationspartnerInnen aus Forschung, Industrie und Investoren zusammengearbeitet wird. So entstehen ein regionaler Strukturwandel und Fall alteingesessener Hierarchien.

 

CLIMB – zu den Sternen

Trotz Konkurrenz aus ganz Europa gewann ein Team der FH Wiener Neustadt die Erstausscheidung des Innovationswettbewerbs der europäischen Raumfahrtorganisation ESA. Die Jury der Weltraumbehörde machte sich im Wettbewerb auf die Suche nach dem innovativsten CubeSat-Missionen (CubeSat ist ein Standard für kostengünstige Kleinsatelliten) des Kontinents. Unter den Teilnehmern befand sich auch ein Team des Studienganges Aerospace Engineering der Fachhochschule Wiener Neustadt. Mit der Erstausscheidung gelang der Einzug der besten sieben Teams aus ganz Europa, die in die Niederlande eingeladen wurden, um dort ihre Mission zu präsentieren und an der Endausscheidung teilzunehmen. Ermöglicht wurde dies unter anderem durch die digitale Infrastruktur von officeMEDIA, die auf Innovation ausgerichtet ist.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website darzustellen