officeMEDIA gestaltet für mehr als 300 Meetingräume die Audiovisuelle Medientechnik samt Betriebsservice. Mit einer Grundstücksfläche von 25.000 m² und einer Bruttogeschoßfläche von 165.000 m² fügt sich der Erste Campus durch seine offene, geschwungene Architektur, wie selbstverständlich in den historischen und naturräumlichen Kontext der Stadt ein.

Der Erste Campus ist ein Ort der Begegnung für Mitarbeiter, Kunden und all jene, die mit uns die Zukunft gestalten wollen.

Das Atrium ist für Besucher frei zugänglich. Neben der Erlebniswelt – Financial Life Park (FLiP) bietet der Campus Platz für ein Konferenzzentrum. Für Meetings sind neben großen Konferenzräumen auch kleinere Think-Tanks vorhanden, die mit audiovisuellen Technologien, von interaktiven Screen bis Videokonferenzsystemen ausgestattet sind.

Das Konferenzzentrum: Es bietet Platz für mehr als 450 Teilnehmer. Das digitale Informationssystem schafft Übersicht und Orientierung bei Veranstaltungen. Intelligente Raumbuchung sorgt für die effiziente Nutzung der Medienräume.

Meeting-Räume vernetzen: Räume lassen sich von jedem Netzwerk-Computer, Smartphone oder spontan direkt am Door Display buchen.

Räume werden gebucht, aber nicht genutzt?

Der elektronische Assistent erkennt automatisch Raum- und Medien Einstellungen. Das Licht schaltet sich ein, das Raumklima wird auf die optimale Temperatur gebracht und die Medien stehen im stand by Modus zur Verfügung. Am Ende des Meetings werden im Raum die Medien und Raumfunktionen automatisch  in den Energiesparmodus umgestellt.

Effiziente Energieverwaltung und schonender Umgang, verbunden mit verlängerter Lebensdauer der Geräte ist das Ergebnis. Intelligente System erkennen, ob gebuchte Räume zur geplanten Zeit auch tatsächlich genutzt werden. Ist dies nicht der Fall, werden diese nach individueller Zeit automatisch im System freigegeben.

Erste Campus Räume gebucht

Intelligente Netzwerke (AV-Over-IP)

AV-Network bietet eine komplette Technologie an Encoding- und Decoding-Systemen. Um flexibler und agiler zu werden bedarf es der Entkoppelung von physischen Geräten. Damit ist es möglich, mehrere netzwerkbezogene, virtuelle Ressourcen zu bündeln, zu verknüpfen und zu höherwertigen Services zu veredeln.

Video- Audio  Routing  von Medien, ICT und Sicherheit über IP-Encoder, Decoder, Transceiver, Netzwerk-Streaming und Videomanagement werden innerhalb des Unternehmensnetzwerk (VLAN) transportiert.

Haben Sie Interesse, wie innovative Medientechnik für eindrucksvolle Präsentationen sorgen kann? Das Team von officeMEDIA steht gerne mit Rat und Tat zur Seite!